Brückenbauer

Der Weg

„Wir schließen die Lücke!“

Ich helfe dir, die Lücke im Verständnis zu schließen. Als Brückenbauer und Hundepsychologe zeige ich dir ganzheitliche Lösungen für deine individuelle Situation auf, gleichwohl wirst du verstehen, wie du auf liebevolle und positiv motivierende Art und Weise deinen Hund in schwierigen Situationen unterstützen kannst. Ich befähige dich, das Verhalten zu ändern – und zwar deines und das deines Hundes. Auch hier stelle ich mich ganz gezielt auf eure individuelle Situation ein. 

Was du von mir als Brückenbauer erwarten kannst:

Das Brückenbauen ist der Impuls für einen Veränderungsprozess. 
Wir bringen aktiv in die Umsetzung, was du in den Gesprächen und im Coaching an Erkenntnis erlangt hast. 
Ich gebe dir konkrete Handlungsempfehlungen, die ich individuell auf dich und deinen Hund und genau auf eure spezifische Situation abgestimmt habe. Dabei kannst du auf mein Wissen und meine Erfahrung als Hundepsychologe und Coach vertrauen. Wichtig ist die Erkenntnis, auch an deiner persönlichen Situation und Verhalten zu arbeiten. Denn nur wenn du mit dir selbst im Klaren bist und mit deinem Hund in einer anderen Energie zusammenarbeitest, wird sich von allein schon vieles verändern. Voraussetzung ist dein Veränderungswille.

Wie sieht das Coaching aus?

Es gibt zwar spezielle Trainings für den Hund und so manches Problem lässt sich dadurch auch beheben. Aber für eine nachhaltige Verhaltensänderung des Hundes reicht das in vielen Fällen nicht aus.
Weniger ist oftmals mehr! Mit Kommandotraining können Probleme meist nur kurzfristig gelöst werden. Oft erzielt man zwar einen Kommandogehorsam, aber der »Druck im Kessel« bleibt bestehen wird meist nur noch größer – und bricht irgendwann wieder aus. 

Wenn Hunde im Stress gehalten werden, lernen sie nicht bzw. nur sehr, sehr schlecht. Ein Training macht erst dann Sinn, wenn die emotionale Lage des Hundes verbessert wurde, durch eine Änderung im Alltag. Das setzt voraus, dass du deinen Gefährten aus einem anderen Blickwinkel betrachtest und auch in dir schaust, was dich zu dem einen oder anderen Gedanken über Hunde bringt.

Es läuft alles wieder auf Selbsterkenntnis und die Bedürfnisse hinaus: Was braucht dein Hund eigentlich wirklich? Was brauchst du wirklich? Was benötigt Ihr für einen entspannten, ausgeglichenen Zustand? Wie kannst du nachhaltig Veränderung hervorrufen für dich und deinen Hund? Und das alles beginnt in und mit dir ...

Als Hundepsychologe und Coach helfe ich dir, ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse deines Hundes zu entwickeln und zeige dir, wie du damit umgehen kannst.